FAQ
Für alle ausländischen Gäste ist es ist sehr wichtig, einige grundlegende Informationen über Sri Lanka zu erhalten, bevor Sie dieses wunderschöne Land besuchen. Im Folgenden sind einige Informationen, die Ihnen helfen, eine Vorstellung über Sri Lanka zu bekommen.




Häufig Gestellte Fragen

Wo liegt Sri Lanka?

Die Insel Sri Lanka liegt im Indischen Ozean, südwestlich der Bucht von Bengalen. Es liegt zwischen den Breitengraden 5 ° und 10 ° N und den Längengraden 79 ° und 82 ° E. Sri Lanka wird vom indischen Subkontinent durch den Golf von Mannar und der Palkstraße getrennt.

Wann ist die beste Reisezeit?

Klimatisch ist die beste Zeit, um die West-und Südküste sowie die Hügellandschaften zu besuchen, von Dezember bis März und an der Ostküste finden Sie von April bis September das beste Wetter vor. Dadurch wird Sri Lanka zu einem ganzjährigen Reiseziel, wo Sie immer irgendwo eine "geeignete" Saison auf der Insel finden können.

An der Küste beträgt die durchschnittliche Temperatur etwa 27 ° C. Die Temperatur nimmt schnell mit der Höhe ab. In Kandy (450m Höhe) beträgt die durchschnittliche Temperatur 20 ° C und in Nuwara Eliya (1890m Höhe ) sinkt sie auf etwa 16 ° C.

Sri Lankas Lage nahe des Äquators bedeutet , dass die Temperaturen das ganze Jahr über ziemlich konstant bleiben. Küsten-und Flachlandgebiete genießen durchschnittliche Tagestemperaturen von ca. 26 - 30 ° C (in den heißesten Stunden des Tages steigen diese oft bis weit über 30 ° C) . Die Temperaturen sinken mit der Höhe, und fallen auf gemäßigte 18- 22 ° C in Kandy ab und in Nuwara Eliya herrschen angenehm milde 14 bis 17 ° C. In den höchsten Gegenden der Insel kann es sehr kühl werden und nachts fallen die Temperaturen manchmal bis fast an den Gefrierpunkt. Überall herrscht eine hohe Luftfeuchtigkeit, die manchmal drückend heiße neunzig Prozent im Südwesten und auf der restlichen Insel durchschnittlich sechzig bis achtzig Prozent betragen.

Ist Sri Lanka ein geeignetes Reiseziel für Kinder?

Ja, Sri Lanka ist ein sehr kinderfreundliches Land. Die Menschen geben sich hier besonders viel Mühe, Kinder zu umsorgen und zu unterhalten. Für ausländische Kinder werden die Bemühungen sogar verdoppelt. Kinder werden in Restaurants gut versorgt und Hotels und Gasthäuser bieten oft Familienzimmer. Babynahrung und Windeln sind in den Supermärkten auf der Insel problemlos erhältlich. Zu den Highlights für Kinder zählen der Dehiwala Zoo in Colombo, die zahlreichen Strände, Bahnfahrten in das Gebirge und das Elefantenwaisenhaus in Pinnawela. Wenn Sie möchten, dass Ihre Kinder sicher spielen, während Sie in Colombo essen oder shoppen gehen, können Sie die Spielplätze bei Odel, Urban Kitchen Cheers Pub und Cinnamon Grand nutzen. Für engagiertes Spielen in der Hauptstadt bietet das PGMartin Wonderworld zahlreiche Spielmöglichkeiten.

Können wir Nationalparks besuchen? Welche Tierarten sind zu sehen?

Ja, können Sie. Es gibt zahlreiche Nationalparks in Sri Lanka.

Die 14 Nationalparks von Sri Lanka bieten Naturliebhabern eine einzigartige Gelegenheit, einige der 91 Säugetiere des Landes (davon 16 endemisch) zu sehen: Elefanten, Leoparde, Faultiere, Sambhur Hirsche, Axishirsche, Schweine, Mäuse, Muntjaks, Wildschweine, Stachelschweine, Ameisenbären, Zibetkatzen, Faulaffen (Loris), Riesenhörnchen und Affen wie den Makaken, Weißbartlanguren und Graue Languren. Der größte Park ist Yala, wo Sie auf einer Jeep-Safari Leoparden und die vielfältige Vogelwelt hautnah erleben können. Das beste Reiseziel, um Elefanten zu beobachten, ist aber der Uda Walawe-Nationalpark.

Ist es möglich, Ayurveda-Behandlungen zu erhalten?

Aber ja! Ayurveda, die antike traditionelle Medizin von Sri Lanka, ist hier weit verbreitet und wird häufiger als die westliche Medizin praktiziert. Viele Hotels bieten Ihren Gästen Ayurveda-Behandlungen an und haben erfahrene und qualifizierte Heilpraktiker, die Sie dabei beraten, wie Sie Ihre Gesundheit mit einem Mix aus Bädern und Massagen verbessern können.

Welche Stätte sind besonders sehenswert?

Sri Lankas kulturelle Tiefe wird von der UNESCO anerkannt, die sieben archäologische Stätten zum Weltkulturerbe erklärt hat. Die Überreste der antiken Städte Anuradhapura und Polonnaruwa verfügen über enorme dagabas ( kuppelförmige Strukturen) und Buddha-Statuen . Dambulla hat einen wunderbaren Treppenaufgang, während Sigiriya eine Felsenfestung aufweist, wo sich die Ruinen eines Palastes sowie sinnliche Fresken auf dem Gipfel befinden. Diese vier Welterbestätten liegen in einem kompakten Gebiet, das ”kulturelles Dreieck” genannt wird. Im Bergland liegt die königliche Hauptstadt Kandy, die Heimat der Dalada Maligawa, die die heilige Zahnreliquie von Buddha beherbergt. Im Gegensatz dazu können Sie das koloniale Erbe des Landes erleben, indem Sie in Richtung Süden reisen, bis zur holländischen Festung in Galle, die aus der Mitte des 17. Jahrhunderts stammt. Das siebte Weltkulturerbe, das Sinharaja Waldnaturschutzgebiet, ist ein ökologisches Vorbild. Ähnliche Stätten sind das Knuckles Gebirge, Horton Plains und das “Ende der Welt”, wo das Bergland abrupt aufhört und 2.000 m zu den Küstenebenen hinabfällt. Sri Pada (Adam´s Peak) ist ein heiliger Berg, der von Pilgern erklommen wird, die die atemberaubende Schönheit seiner Umgebung erleben möchten.

Welche Wassersportarten werden angeboten?

Die Wassertemperatur um Sri Lanka herum beträgt konstante 27 ° C und die Insel ist daher ein idealer Ort für Windsurfen, Wasserski, Jetski, Surfen, Segeln, Tauchen (inklusive Wrack-Tauchen), Schnorcheln, Speedboot fahren und Bananaboot fahren. Darüber hinaus bieten Flüsse und Becken viele Süßwasser Sportmöglichkeiten. Zum Beispiel Kajakfahren, Kanufahren und das aufregendste von allen: Wildwasser-Rafting.

Welche Art von Lebensmitteln sind verfügbar?

Reis ist das Grundnahrungsmittel von Sri Lanka und wird in der Regel mit Curry (Auberginen, Kartoffeln, grüne Bananen, Huhn oder Fisch) serviert, das entweder delikat gewürzt oder nahezu wie Dynamit ist. Es gibt auch Hoppers (ein Pfannkuchen-ähnlicher Snack), String Hoppers (gedämpfte Reisnudeln) und Pittu (eine Mehl-und Kokosnuss-Mischung). Lamprais - Reis mit einer Vielzahl an köstlichen Speisen, die in Bananenblättern zubereitet werden - ist ein Erbe der Holländer. Frischer Fisch, Garnelen, Krabben, Tintenfische und Krebse sind in Fülle vorhanden. Typische Desserts wie Buffalo Curd, gekrönt mit dem süßesten Palm-Honig, und das karamell-ähnliche Wattalapam lassen das Wasser im Munde zusammenlaufen. Zudem gibt es leckere Snacks, die man hervorragend , auf Reisen usw. mitnehmen kann. Zu den köstlichen Früchten gehören die beliebte Mango, Ananas, Bananen und Papaya, sowie die weniger bekannten exotischen Früchte wie Sapodilla, Mangosteen, Rambuttan, Holzapfel, Netzannone und Beli. Colombo hat eine beeindruckende Vielfalt an Restaurants, die auf internationale Küche spezialisiert sind